Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle
Nonnweiler-Primstal
Direkt zum Seiteninhalt

Europäisches Parlament

Kultur/Projekte
Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg
Insgesamt 40 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 waren auf Einladung des saarländischen Europa-Abgeordneten Jo Leinen und der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Besuch im Europäischen Parlament in Straßburg. Vor dem Besuch des Parlaments stand für die politisch interessierten, angehenden Abiturienten zunächst die kulturelle Erkundung der Altstadt von Straßburg und des weithin bekannten Münsters auf dem Programm. Die Schülerinnen und Schüler konnten Wissenswertes über die Hauptstadt des Elsasses erfahren und in der sich anschließenden Busfahrt die wichtigsten Punkte der Stadt und somit auch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte oder aber die zahlreichen Konsulate der Mitgliedsstaaten der EU kennen lernen.
Im Parlament angekommen, wurden die Jugendlichen zunächst durch das architektonisch beeindruckende Gebäude geführt. Es folgte der spannende Besuch einer Plenarsitzung des Parlaments auf der Besuchertribüne. Besonders beeindruckend war für die Schülerinnen und Schüler die Diskussionsfreudigkeit der Abgeordneten sowie die Weitläufigkeit des Plenarsaals, der insgesamt 750 Abgeordneten Platz bietet. Auch war es für die Oberstufenschüler sehr interessant, die Möglichkeit der Simultanübersitzung über Kopfhörer während der Aussprache in die momentan 24 Amts- und Arbeitssprachen der EU zu verfolgen. Thematisch gesehen ging es zunächst um Haushaltsfragen unter Einbindung des deutschen Vizepräsidenten der Kommission, Günter Oettinger, und eine sich anschließende kontrovers geführte Debatte über die Begrenzung von Waffenexporten aus den Mitgliedsländern der EU.  

Im Anschluss an die Plenarsitzung stand noch ein Informationsgespräch mit Herrn Henry Gerlach von der Friedrich-Ebert-Stiftung an. Schwerpunkt war die Arbeitsweise des Parlaments und der Abgeordneten aus den 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Eine lebendige Diskussion entwickelte sich im Anschluss über die Auswirkungen des „Brexits“, also des derzeit heftig diskutierten Austrittsersuchens von Großbritannien aus der EU und die damit verbundenen Auswirkungen auf die britische Insel und die verbleibenden Mitgliedsstaaten auf dem europäischen Festland. Herr Gerlach zeigte sich beeindruckt über das Interesse der Schülerinnen und Schüler sowie die vielen detailreichen Beiträge. Insgesamt gesehen war es ein sehr spannender Ausflug in die Hauptstadt des Elsasses, der sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben wird.
Kontakt:


Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle
Trierer Straße 23 in 66625 Nohfelden
Telefon: 06852/90250
Fax: 06852/902511




Intern

Zurück zum Seiteninhalt